Meta Smart Factory

Folgen Sie uns :
Fallstudien – Maschinenindustrie
Fordern Sie Ihre kostenlose Demo an!

Maschinenindustrie


Firmenhintergrund:

Das Maschinenunternehmen ist auf die Herstellung von Industriemaschinen spezialisiert, die in verschiedenen Branchen wie Fertigung, Bauwesen und Logistik eingesetzt werden. Angesichts eines vielfältigen Produktportfolios und komplexer Produktionsprozesse stand das Unternehmen vor der Herausforderung, die Produktionsplanung und -planung zu optimieren, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden und gleichzeitig die Ressourcennutzung zu maximieren und die Durchlaufzeiten zu minimieren.
 

 

Implementierung von APS:

Das Maschinenbauunternehmen implementierte ein fortschrittliches Planungs- und Scheduling-System (APS), um seine Produktions- und Planungsabläufe zu rationalisieren. Die APS-Software ließ sich in die bestehenden Systeme des Unternehmens integrieren und ermöglichte eine Datenintegration und -analyse in Echtzeit, um eine effiziente Entscheidungsfindung zu erleichtern.
 

Nachfragevorhersage:

Die APS-Software ermöglichte es dem Maschinenbauunternehmen, die Nachfrage genau vorherzusagen, indem es historische Verkaufsdaten, Markttrends und Kundenanforderungen analysierte. Dies half ihnen, die zukünftige Nachfrage vorherzusehen und ihre Produktionspläne entsprechend auszurichten.
 
Produktionsabläufe optimieren:
Das APS-System optimierte Produktionsabläufe, indem es verschiedene Faktoren wie Maschinenkapazitäten, Produktionsvorlaufzeiten und Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Herstellungsprozessen berücksichtigte. Durch die Analyse dieser Faktoren ermittelte das System unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit von Maschinen, Werkzeugen und qualifizierten Arbeitskräften die effizienteste Reihenfolge, in der Produkte hergestellt werden sollten.
 
Ressourcenzuteilung und -nutzung:
Die APS-Software ermöglichte eine effiziente Ressourcenzuweisung durch Berücksichtigung von Faktoren wie Maschinenkapazitäten, Arbeitsfähigkeiten und Verfügbarkeit von Rohstoffen. Es ermöglichte dem Maschinenbauunternehmen, die Ressourcenzuteilung für jeden Produktionsauftrag zu optimieren und sicherzustellen, dass die richtigen Maschinen und das richtige Personal eingesetzt wurden, um die Produktivität zu maximieren und gleichzeitig Engpässe zu vermeiden.
 
Kapazitätsplanung:
Mit APS konnte der Maschinenbauer eine detaillierte Kapazitätsplanung durchführen. Die Software lieferte Einblicke in die Auslastung verschiedener Maschinen und Arbeitszentren und half dem Unternehmen, potenzielle Engpässe zu erkennen und den Produktionsplan zu optimieren, um eine Überlastung bestimmter Ressourcen zu vermeiden. Dies ermöglichte eine bessere Verwaltung der Maschinenwartung, Kalibrierung und Ausfallzeiten und gewährleistete einen kontinuierlichen Betrieb.
 
Erstellen eines Nonstop-Terminplans:
Basierend auf Bedarfsprognosen, Produktionsabläufen und Ressourcenverfügbarkeit erstellte das APS-System einen Nonstop-Terminplan. Ziel dieses Plans war es, die Produktionsleistung zu maximieren und gleichzeitig Ausfallzeiten zu minimieren sowie die Auslastung von Maschinen und Ressourcen zu optimieren. Dabei wurden Faktoren wie Maschinenrüstzeiten, Umrüstungen und Wartungsanforderungen berücksichtigt, um einen optimierten Zeitplan zu erstellen, der eine kontinuierliche Produktion ermöglichte.
 

Vorteile und Ergebnisse:

Die Implementierung von APS im Maschinenbauunternehmen brachte mehrere Vorteile mit sich, darunter:
 
Verbesserte Produktionseffizienz: Der optimierte Planungsplan ermöglichte es dem Unternehmen, die Auslastung von Maschinen und Ressourcen zu maximieren, Leerlaufzeiten zu reduzieren und die Gesamtproduktionseffizienz zu verbessern.
 
Minimierte Vorlaufzeiten: Durch die Optimierung von Produktionsabläufen und Ressourcenzuteilung konnte der Maschinenbauer die Durchlaufzeiten minimieren und die Kundenanforderungen effizienter erfüllen.
 
Verbesserte Kapazitätsauslastung: Das APS-System lieferte Einblicke in Maschinenkapazitäten und Arbeitsplatzauslastung und ermöglichte es dem Unternehmen, fundierte Entscheidungen über die Ressourcenzuteilung zu treffen und Kapazitätsengpässe zu vermeiden.
 
Höhere Kundenzufriedenheit: Durch eine verbesserte Produktionsplanung und -planung konnte das Unternehmen Produkte pünktlich liefern und effektiver auf sich ändernde Kundenanforderungen reagieren, was zu einer höheren Kundenzufriedenheit führte.
 
Insgesamt hat die Implementierung von APS im Maschinenbauunternehmen die Produktions- und Planungsabläufe optimiert und eine effiziente Ressourcenzuweisung, optimierte Produktionsabläufe und einen ununterbrochenen Planungsplan ermöglicht, der den Output maximiert und gleichzeitig Durchlaufzeiten und Ressourcenengpässe minimiert.

Haben Sie Fragen?
Über unsere Kontaktinformationen können Sie uns alle Ihre Fragen, Anregungen und Ideen zukommen lassen.